Aleppo Seife (Aleppo soap)

Aus Naturhaus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aleppo-Seife

(auch bekannt als Savon d'Alep, Lorbeerseife, syrische Seife oder Ghar-Seife, das arabische Wort "غَار", was "Lorbeer" bedeutet) ist eine handgemachte, harte Seife, die mit der Stadt Aleppo, Syrien, in Verbindung gebracht wird. Aleppo-Seife wird als Kastilienseife eingestuft, da es sich um eine aus Olivenöl und Lauge hergestellte Hartseife handelt, von der sie sich durch den Zusatz von Lorbeeröl unterscheidet.


Geschichte

Der Ursprung der Aleppo-Seife ist unbekannt. Es gibt viele unbestätigte Behauptungen über ihr Alter, wie seine zum Beispiel angebliche in Verwendung durch Königin Kleopatra von Ägypten und Königin Zenobia von Syrien gewesen sein soll. Obwohl behauptet wurde, dass die Seifenherstellung nach den ersten Kreuzzügen aus der Levante in den Westen eingeführt wurde, war die Seife den Römern im ersten Jahrhundert n. Chr. Bekannt, und Zosimos von Panopolis beschrieb Seife und Seifenherstellung um c. 300 n. Chr.

Heute werden die meisten Aleppo-Seifen, insbesondere solche mit mehr als 16 % Lorbeeröl, nach Europa und Ostasien exportiert.

Ein Beispiel für Aleppo Seife.